Unsere Leitbilder - Friedrich-Rückert-Grundschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was uns wichtig ist
Im Schuljahr 2018/19 wurde unser Leitbild aktualisiert bzw. fertiggestellt:

Unser Leitbild aus der Sicht der Kinder (Stand: 12.01.19)

Wir sind eine Schulfamilie.

Meine Eltern und Lehrer helfen mir.
  
Ich bemühe mich beim Lernen.
  
Wir zeigen Respekt und Toleranz.
  
Regeln helfen uns.
  
Wir lösen Streit friedlich.
  
Ich übernehme Verantwortung.
  
Sport, Spiel und gesunde Ernährung sind uns wichtig.
  
Mit Musik und Kunst können wir uns entdecken.


Unser Leitbild aus der Sicht der Lehrkräfte (Stand: April 2019)

Wir fördern die Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsbewussten und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten.

Die Gestaltung positiver Beziehungen bildet die Grundlage unserer schulischen Arbeit. Dabei ist uns ein respektvoller und toleranter Umgang miteinander wichtig. Als Vorbilder bemühen wir uns positiv und bindungsfördernd zu kommunizieren.

Regeln helfen uns. Wir vermitteln Orientierung und Werte. Gleichzeitig bieten wir Raum für eigene Handlungen und Entscheidungen.

Kollegiale und effektive Teamarbeit sind uns sehr wichtig.

Wir helfen unseren Schülerinnen und Schülern individuell erfolgreich zu lernen. Unser Ziel ist es, Lernfreude zu wecken und Leistungsbereitschaft zu fördern.

Wir pflegen eine vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft mit den Eltern und begleiten besonders auch die Übergänge (Kita-GS, GS-weiterführende Schulen). Dabei helfen uns Kooperationsverträge bzw. -vereinbarungen.

Wir sind offen für neue Lehr- und Lernmethoden, bilden uns regel-mäßig fort und reflektieren unsere Arbeit.

Unser Ziel ist es, die Möglichkeiten, die uns moderne Unterrichts-technologien bzw. digital ausgestattete Klassenzimmer bieten, effektiv umzusetzen.

Großen Wert legen wir auch auf Sport, Spiel und gesunde Ernährung sowie auf eine künstlerische und musische Erziehung, mit der sich unsere Kinder entdecken können.



Diese Lied fasst unsere Leitgedanken musikalisch zusammen:


"Aufsteh'n, aufeinander zugeh'n"

Wir wollen aufsteh'n, aufeinander zugeh'n,
voneinander lernen, miteinander umzugeh'n.
Aufsteh'n, aufeinander zugeh'n
und uns nicht entfernen, wenn wir etwas nicht versteh'n.

1. Viel zu lange rumgelegen, viel zu viel schon diskutiert.
Es wird Zeit, sich zu bewegen,
höchste Zeit, dass was passiert.

2. Jeder hat was einzubringen, diese Vielfalt, wunderbar.
Neue Lieder woll'n wir singen,
neue Texte laut und klar.

3. Diese Welt ist uns gegeben, wir sind alle Gäste hier.
Wenn wir nicht zusammen leben,
kann die Menscheit nur verlier'n.

4. Dass aus Fremden Nachbarn werden, das geschieht nicht von allein.
Dass aus Nachbarn Freunde werden,
dafür setzen wir uns ein.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü